Open Space: Changing the way we connect

Yaari erklärt die Open Space Regeln

Open Space als interaktives Eventformat hatte ich zum erstenmal 2008 im Gründerzentrum Selfhub in Berlin kennengelernt. Damals gab es regelmäßige Open Spaces im After Work Kompaktformat, also als Abendveranstaltungen von 18 bis 22 Uhr. Schon damals gefiel mir die Idee, den wertvollsten Teil von Fachkonferenzen – nämlich die persönlichen Gespräche unter den Teilnehmern in den Kaffeepausen – zum eigentlichen Inhalt der Konferenz zu machen. Deshalb nutzte ich die Chance, am Wochenende vom 28. bis 30. Oktober an der mehrtägigen Open Space Veranstaltung „Changing the way we connect“ teilzunehmen, zu der „erziehungsweise – Verein für neue Wege in der Bildung und Erziehung e.V. “ Menschen eingeladen hatte, die sich für die Themen Gewaltfreie Kommunikation und Open Space Technology interessieren.

Anders als bei herkömmlichen Konferenzen, in denen sich ein Fachvortrag an den anderen reiht, legen bei einem Open Space die Teilnehmer selber die Themen der Konferenz fest und stellen daraus die Agenda zusammen. Hieraus wiederum kann sich jeder Teilnehmer nach eigenem Interesse sein individuelles Programm zusammenstellen. In den Themenslots selber findet ein lebendiger Austausch der Teilnehmer statt. Dabei geht es durchaus darum, aus den Diskussionsergebnissen Kooperationen und erste Aktivitäten abzuleiten, die im letzten Teil der Konferenz in einem Aktivitätenplan zusammengefasst werden. Außerdem gelten besondere Regeln, die sich für das Gelingen von Open Spaces bewährt haben.

Die meisten Teilnehmer von „Changing the way we connect“ kamen aus Lerninstitutionen fünf verschiedener EU-Länder, die sich im Rahmen des EU-Erwachsenenbildungsprogramms GRUNDTVIG zu einer Lernpartnerschaft zusammengeschlossen haben: erziehungsweise e.V. (Deutschland), Livet (Dänemark), Stichting De kleine giraf (Niederlande), Fundacja Życia Bez Przemocy (Polen), Sungurlu Directorate of National Education (Türkei). Moderiert wurde der Open Space federführend von Yaari Pannwitz, einem international erfahrenen Open Space-Experten, unterstützt durch ein engagiertes Organisatorenteam. Mehr dazu auf der Webseite des Veranstalters.

Dieser Beitrag wurde unter Events, Facilitation veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s