Schöner Ort in Berlin: Das Ökowerk am Teufelssee

Vom S-Bahnhof Grunewald führt eine wunderschöne Allee durch den Wald bis zum Badestrand des Teufelssees. Am 3. Oktober war es noch so warm, dass die Wiese von Sonnenanbetern bevölkert war. Direkt nebenan gelangt man zum Naturschutzzentrum Ökowerk. Das ehemalige Wasserwerk „Grunewald“, erbaut im Jahr 1872 und seit 1981 unter Denkmalschutz, steht heute naturinteressierten Besuchern als „Informations- und Bildungseinrichtung zur Förderung des Natur- und Umweltschutzgedankens in der Bevölkerung“ offen. Das Bistro bietet von Kaffee und Vollkornkuchen über Biotorten und Bioeis bis hin zur Vollkornpizza ein umfangreiches Vollwertkostangebot, je nach Saison mit Säften aus dem Umland oder heißem Holunderbeersaft im Winter.Das Gebäude-Ensemble bezaubert durch seine wunderschönen Fassaden aus alten Backsteinen, umgeben von Gärten, Bäumen und Büschen, zwischen denen das Blau des benachbarten Sees hindurchschimmert. Zu den Einrichtungen des Ökowerkes, die der Besucher besichtigen kann, gehören das Infozentrum WASSERLEBEN, erhaltene Anlagen des historischen Wasserwerkes, verschiedene Themengärten mit Heilkräutergarten, Streuobstwiese und Imkerei, Teiche sowie Veranstaltungs- und Seminarräume im inneren des Gebäudes, die für Veranstaltungszwecke gemietet werden können.

Informationen über aktuelle Veranstaltungen, Aktionen und Initiativen findet man auf der Webseite des Ökowerkes.

Dieser Beitrag wurde unter Schöne Orte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s